• HAUSLIEFERUNG MÖGLICH
  • 25+ JAHRE ERFAHRUNG
  • AUTORISIERTER KENNEL MIT GARANTIE
  • 100% KONFORMITÄT DER GESETZE
  • GUTE LEITFADEN

Zentralasiatische Ovcharka

Zentralasiatische Ovcharka welpen

Zentralasiatische Ovcharka kaufen?

Interessieren Sie sich für den Kauf eines Zentralasiatische Ovcharka? Bitte kontaktieren Sie uns und fragen Sie uns nach der Verfügbarkeit. Wir haben regelmäßig neue Würfe mit niedlichen welpen.

Charakter

Der zentralasiatische Schäferhund wird auch oft als zentralasiatischer Schäferhund bezeichnet. Dieser russische Sennenhund gehört zur FCI-Klasse der Pinscher und Schnauzer und ist eine der ältesten Hunderassen. Die Rasse ist in Westeuropa relativ unbekannt. Der Schäferhund hat einen starken angeborenen Territorial- und Überlebensinstinkt. Dies macht ihn unsichtbar mutig gegen große Raubtiere und macht diese Hirten von Natur aus unterwürfig. Meistens wurden diese Hunde eingesetzt, um das Vieh zu schützen, ihre Besitzer zu verteidigen und die Wohnwagen zu bewachen.

Zentralasiatische Hirten haben einen starken Hör- und Geruchssinn, einen kontrollierten Charakter und einen gut entwickelten Schutzinstinkt. Sie zeichnen sich durch Kommunikation aus und geben klare Warnmeldungen. Ein aufmerksamer Besitzer kann diese gut interpretieren und wird sich immer geschützt fühlen. Zum Beispiel fangen die meisten Schäferhunde an zu knurren, bevor sie anfangen zu bellen. Diese unerschütterlichen Hunde sind ihren Familienmitgliedern unglaublich treu. Wie viel Zuneigung sie für ihre Lieben haben, so viel Misstrauen haben sie gegenüber Fremden. Diese selbstbewussten Hunde treffen ihre eigenen Entscheidungen. Selbst in Gefahr können sie sehr ruhig bleiben und dann plötzlich ohne Vorwarnung angreifen. Sie werden nicht zulassen, dass ihrer Familie oder Herde etwas passiert.

Aussehen

Wer einen großen, harmonischen Hund mit ruhigem Aussehen sucht, ist beim zentralasiatischen Schäferhund genau richtig. Diese Rasse verfügt über kräftige Beine, starke Muskeln und elastische Haut, oft mit Falten um den Hals. Erkennbar sind auch ihre sanften, düsteren Augen, die weit voneinander entfernt sind. Ihre weiche Unterwolle ist mit einer rauen Außenschicht bedeckt, die in verschiedenen Farben erhältlich ist. Neben Weiß, Schwarz und Grau kommt regelmäßig Strohgelb vor, aber auch rostbraun, grau (braun), Tiger, Fell oder gefleckt. Ein asiatischer Ovcharka wird zwischen 60 und 78 cm groß. Ein erwachsenes Exemplar wiegt daher zwischen 40 und 79 Kilogramm. Die Weibchen wiegen normalerweise etwas weniger als die Männchen.

Sonstige Angaben

Ein zentralasiatischer Schäferhund ist unabhängig und anpassungsfähig, aber manchmal auch neugierig und frech. Er braucht eine konsequente, ausgewogene Ausbildung, vorzugsweise von einem Chef, der ihm Zeit und Raum für seine eigene Entwicklung gibt. Es ist ein sehr ruhiger, gelehriger Hund, der Stabilität und Beständigkeit sehr schätzt. Es ist sicherlich kein Schoß- oder Stadthund. Dieser starke, furchtlose Hund kann seine Energie sehr gut dosieren. Er braucht viel Platz und sowohl körperliche als auch geistige Aktivitäten. Geselligkeit von klein auf ist ein Muss und wird am besten fortgesetzt, wenn Ihr Hirte das Erwachsenenalter erreicht hat. Bei dieser Rasse müssen Sie auf Gelenkerkrankungen achten. Warten Sie daher am besten, bis das Welpenalter vorbei ist.

Ovcharkas sind sehr pflegeleicht. Wegen ihres Fettes Mantel sie sind beständig gegen alle Klimatypen. Wöchentliches Kämmen wird sein empfohlen, aber ansonsten erfordert ihr Fell keine Aufmerksamkeit. Diese fantastischen vierbeinigen Freunde Normalerweise werden sie 12 bis 15 Jahre alt.

Mit der Unterstützung von
Flanders investment & trade